Die ignorierte linke Gewalt – ein Zeugenbericht

„Auf dem Weg nach Hause, wir saßen schon im Auto, sahen wir, wie ca. 15 Vermummte auf drei Bürger einschlugen und wegrannten. Wir sind aus dem Auto gestiegen um nachzusehen und zu helfen. Auf einmal kamen die Vermummten wieder. Sie haben versucht, einem von uns das Handy zu klauen. Einer wurde auf dem Boden geworfen und erlitt eine Kopfverletzung. Ein weiterer wurde von hinten (wahrscheinlich) mit einer Eisenstange geschlagen. Da ganze Hinterkopf war blutig. Der nächste blutete am Kiefer und der Nase. Einer musste anscheinend mit einer Rakete oder eine Leuchtpistole beschossen worden sein. Das Ohr war schwarz und die ganze Kapuze war angesengt. Es war wie ein organisierter Überfall. Und dann haben wir erfahren, dass in der Nähe diese gleiche Typen eine andere Gruppe mit einer Eisenstange „bearbeitet“ haben. Polizei und Krankenwagen kamen sehr schnell. Anzeigen wurden erstattet. Bereits bei der Demo flogen Steine, Böller und volle Bierflaschen auf Demonstranten.“

image_pdfimage_print