Alle nach Deutschland!?

In der Debatte um die Abschiebekrawalle im baden-württembergischen Ellwangen hat sich nun die Ex-Grüne Politikerin und Journalistin Jutta Ditfurth positioniert. Diese schreibt auf Twitter:

„Die grausamen kolonialen Verbrechen der Deutschen in #Togo sollten dazu führen, dass Refugees aus Togo (und aus anderen geschundenen ehemaligen deutschen Kolonien) die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen können, wenn sie es wollen.“

Wir haben dazu mal ein wenig recherchiert. Zu den deutschen Gebietserweiterungen mit Schutzbriefen und Verträgen gehörten ab u.a. 1871 folgende Länder an:

– Deutsch-Südwestafrika (heute Namibia, Südrand des Caprivizipfels an Botswana)
– Deutsch-Westafrika (ab 1905 Togo genannt, heute Togo, Ghana-Ostteil)
– Kamerun (heute Kamerun, Nigeria-Ostteil, Tschad-Südwestteil, Zentralafrikanische Republik-Westteil, Republik Kongo-Nordostteil, Gabun-Nordteil)
– Deutsch-Ostafrika, (heute Tansania, Ruanda, Burundi, Kionga-Dreieck in Mosambik)
– Deutsch-Witu (heute südliches Kenia)
– Deutsch-Somaliküste (heute Teil von Somalia)
– Deutsch-Neuguinea 
– Kaiser-Wilhelms-Land (heute Teil von Papua-Neuguinea)
– Bismarck-Archipel (heute Teil von Papua-Neuguinea)
– nördliche Marianen, 1899 bis 1919 (heute als Nördliche Marianen Teil der Außengebiete der Vereinigten Staaten, Marianen)

Wir reden hier über eine Populationsgröße von etwa einer halben Millarde Menschen, Tendenz steigend. Nochmal zum mitschreiben. Die Ex-Grüne und herzenslinke Jutta Ditfurth möchte einer halben Millarde Menschen aus Afrika und Asien die deutsche Staatsbürgerschaft geben, insofern sie es wollen.

Wollen sie diese überhaupt? Lassen sie uns dazu einen Vergleich anstellen. Im Togo, einem heilwegs stabilen afrikanischen Staat, beträgt das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf 1.550 USD im Jahr. Im wunderbarsten und buntesten Deutschland aller Zeiten beträgt es 50.425 USD pro Kopf. Das ist mehr als das 32-fache! Ein Schelm, wer dabei böses denkt.

Alles in allem ist es fatal, was in den Köpfen der deutschen Linken und Umvolker so vorgeht. Wir sind angetreten, diesen Ungeist zu vertreiben!

Es ist Zeit für Veränderung – Es ist Zeit für die #AfD!

Link zur Quelle:
https://twitter.com/jutta_ditfurth/status/995008267339419648

image_pdfimage_print